Datenschutz-Stellenangebote

Datenschutzerklärung für Bewerber

Mit diesem Schreiben möchten wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens informieren. Im Folgenden erhalten Sie beispielsweise Informationen über Ihre Rechte im Rahmen der Verarbeitung Ihrer Daten und die Rechtsgrundlage der Verarbeitung. Sollten Sie Fragen zum Datenschutz haben, können Sie sich unter der hier angegebenen E-Mail-Adresse jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

  1. Verantwortlicher:
    Immobilien Dienstleistungsgesellschaft Neubrandenburg mbH
    Heidenstraße 6, 17034 Neubrandenburg
    kundenzentrum@neuwoges.de 

  2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten
    Alexander David Cohen
    E-Mail-Adresse:
    datenschutz@neuwoges.de 

  3. Zweckbestimmung der Datenerhebung, Datenverarbeitung oder Datennutzung

Wir verarbeiten die Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung zugesendet haben, um Ihre Eignung für die Stelle (oder ggf. andere offene Positionen in unserem oder dem Konzern angehörigen Unternehmen) zu prüfen und das Bewerbungsverfahren durchzuführen. Dabei verarbeiten wir Ihre personenbezogene Daten gemäß den Bestimmungen der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes n. F. (BDSG neu). Die Erhebung, Verarbeitung und Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt nur für die hier ausdrücklich genannten Zwecke.
Soweit uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte, vorher genannte Zwecke erteilt wurde, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis der Einwilligung gegeben. Dies ist beispielsweise bei der Aufnahme Ihrer Daten in den Bewerberpool der Fall. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Der Widerruf der Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf verarbeiteten Daten. Im Rahmen Ihrer Bewerbung verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten für die folgenden Zwecke:

  1. Sofern eine Einwilligung erforderlich ist gemäß Art. 26 Abs. 2 BDSG n. F. i. V. m. Art. 7 DSGVO.
    • Zur Aufnahme in unseren Bewerberpool.
  2. Zur Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses gemäß § 26 Abs. 1 BDSG n. F., sowie § 22 Abs. 1 lit. b BDSG n. F.
  3. Im Rahmen der Interessenabwägung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO:
    Soweit erforderlich, verarbeiten wir personenbezogene Daten über die eigentliche
    Erfüllung der Bewerbung hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder von Dritten. Dazu gehören:

    • Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen. Das berechtigte Interesse kann beispielsweise die Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) sein.
  1. Kategorien personenbezogener Daten

Wir erheben ausschließlich die personenbezogenen Daten, die für den entsprechenden Verarbeitungszweck notwendig sind. Darüber können folgende Kategorien personenbezogener Daten fallen:

  • Kontaktdaten (z. B. Vorname, Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer)
  • Berufliche Qualifikation (z. B. Zeugnisse, Lebenslauf)
  • Weitere Informationen zu Ihrer Person (z. B. Fahrerlaubnis)
  1. Besondere Kategorien personenbezogener Daten

Soweit besondere Kategorien personenbezogener Daten gemäß Art. 9 DSGVO verarbeitet werden, darunter fallen beispielsweise Gesundheitsdaten, erfolgt dies auf Grundlage von Art. 9 Abs. 2 lit. b und auf Grundlage von Art. 9 Abs. 2 lit. h DSGVO zur Beurteilung der Arbeitsfähigkeit eines Bewerbers.

  1. Widerspruchsrecht

Gemäß Art. 21 Abs. 4 i. V. m. Abs. 1 und 2 DSGVO können Sie jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogenen Daten einlegen, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Dabei wird die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung, bis zum Eingang des Widerrufes, nicht berührt.

  1. Widerruf Ihrer Einwilligung

Gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO können Sie eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt davon unberührt.

  1. Bestehende Datenschutzrechte betroffener Personen
    • Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO
    • Recht zur Berichtigung unrichtiger Daten nach Art. 16 DSGVO
    • Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO
    • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO
    • Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO
    • Recht auf Widerspruch nach Art. 21 DSGVO
    • Beschwerderecht bei einer zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde nach Art. 77
      DSGVO i. V. m. § 19 BDSG-neu
  1. Datenübermittlung an Dritte

Die von Ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten werden dem jeweiligen Unternehmen, innerhalb des NEUWOGES Konzerns, das die entsprechende Position anbietet, auf die Sie sich bewerben, zur Verfügung gestellt. Dies kann die folgenden Gesellschaften betreffen:

    • Neubrandenburger Wohnungsgesellschaft mbH
    • Immobilien Reparatur- und Servicegesellschaft mbH
    • Haveg Immobilien GmbH
    • Pflegeheim Neubrandenburg gGmbH
    • Sozial- und Jugendzentrum Hinterste Mühle gGmbH
  1. Dauer der Speicherung

Nach Entfallen des jeweiligen Verarbeitungs- und Nutzungszweckes gelten einschlägige gesetzliche Aufbewahrungsfristen. Ihre im Rahmen der Bewerbung erhobenen Daten werden grundsätzlich sechs Monate nach letzter Kontaktaufnahme vollständig gelöscht, sofern nicht anderweitige gesetzliche Aufbewahrungsfristen entgegenstehen oder die Aufbewahrung der Daten der Rechtsverfolgung dienen. Sofern Sie in die Aufnahme in den Bewerberpool eingewilligt haben, werden Ihre Daten nach weiteren sechs Monaten gelöscht, sollte innerhalb dieses Zeitraums keine passende Position gefunden werden.

  1. Geplante Datenübermittlung in Drittstaaten

Derzeit findet keine Datenübermittlung in Drittstaaten statt. Dies ist auch nicht geplant.

  1. Freiwilligkeit und Bereitstellungspflicht personenbezogener Daten

Im Rahmen der Bewerbung müssen diejenigen personenbezogenen Daten bereitgestellt werden, die zur Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses und der Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten sind wir nicht in der Lage, einen Vertrag zu schließen oder diesen durchzuführen. Sofern eine Angabe freiwillig erfolgen kann, haben wir diese Angabe im jeweiligen Erhebungs-Formular gekennzeichnet.

  1. Automatisierte Entscheidungsfindungen, Durchführung eines Profilings

Zur Begründung und Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses nutzen wir grundsätzlich keine
ausschließlich automatisierte Entscheidungsfindung im Sinne des Art. 22 DSGVO. Die Erhebung von Scoringwerten oder die Durchführung von Profilings ist nicht vorgesehen.

  1. Zustandekommen eines Beschäftigungsverhältnisses

Soweit es zu einem Beschäftigungsverhältnis zwischen Ihnen und uns kommt, können wir gemäß § 26 Abs. 1 BDSG n. F. die bereits von Ihnen erhaltenen personenbezogenen Daten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses weiterverarbeiten. Dies erfolgt, wenn dies für die Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses oder zur Ausübung oder Erfüllung der sich aus einem Gesetz oder einem Tarifvertrag, einer Betriebs- oder Dienstvereinbarung (Kollektivvereinbarung) ergebenden Rechte und Pflichten der Interessenvertretung der Beschäftigten erforderlich ist.

  1. Ursprung der Daten

Wir verarbeiten nur die personenbezogenen Daten, die wir im Rahmen der Bewerbung von Ihnen oder dem jeweiligen Unternehmen, innerhalb des NEUWOGES Konzerns, bei dem Ihre Bewerbung eingegangen ist, erhalten. Darüber hinaus können personenbezogene Daten aus öffentlich zugänglichen Quellen verarbeitet werden.